Kurioses - KFV Düren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zeitgeschehen
Kurioses und doch wahr!

Fischkontrolle oder Biberkontrolle?

...diese Frage muss man sich wohl langsam stellen!
10.05.2012


Hier haben wir vor kurzem noch über den Biberfang vom Februar berichtet und uns über dessen Erscheinen in der Fischkontrollstation gewundert. Im laufe dieser Woche ist es sogar 3 neugierigen Bibern gelungen, über den Fischabstiegskanal, der direkt neben dem Turbineneinlauf im See beginnt, in die Fangkammer der Kontrollstation zu gelangen.
Am Morgen des 10.05. staunte man nicht schlecht, das gleich zwei der Pelzträger im Fangkäfig auftauchten. Um den Tieren den kurzen Aufenthalt so bequem wie möglich zu gestalten, hatten die Kontrolleure ein Brett im Käfig installiert. Auf dieses konnten sie sich zu Ruhephasen und zur Pelzpflege, zurückziehen. Dies wurde auch gleich dankbar angenommen, aber nachdem die Tür der Fangkammer geöffnet wurde, wurde der Weg in die Freiheit gesucht und problemlos gefunden....


...und wenn sie nicht gestorben sind....

...aber wieso hat Gewässerwart Hermanns seit kurzem eine
neue Pelzmütze ?

(kleiner Scherz des Webmasters)
...er hat keine und sie stände ihm auch nicht!!!

Am 10.05.2012 tauchten gleich 2 Biber im Fangkäfig der Kontrollstation auf!
Beide Videos wurden mit "Hermys" Handycam aufgenommen!
..und so wird zu Füßen des Bibervaters in aller Ruhe der Pelz gepflegt.

Man nennt ihn inzwischen auch schon den:
"Biberflüsterer"
oder auch den:
"Der mit dem Biber tanzt"

...und deshalb leben sie wohl heute noch!


Fazit ist jedenfalls, das Fischtreppen nicht nur von Fischen als Wanderweg genutzt werden. Man denkt bereits daran, sich an die "Biologische Station" zu wenden und auch das Monitoring für die Biber zu übernehmen.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü